Shiatsu Therapie stammt aus Japan und heisst wörtlich übersetzt «Fingerdruck». Shiatsu ist eine achtsame Form der Berührung und energetischer Körperarbeit. Mit sanftem bis kräftigem Fingerdruck entlang der Meridiane können Blockaden und Verspannungen gelöst werden, der Körper wird  in sein Gleichgewicht gebracht.  Die Körperarbeit erfolgt in Stille. Shiatsu ist eine sorgsame Körpertherapie und wirkt bei zahlreichen körperlichen und seelischen Beschwerden lindernd und unterstützend. Shiatsu ist in der Schweiz eine anerkannte Form von Komplementärmedizin und kann in jedem Alter und in unterschiedlichen Lebenslagen angewendet werden.

Anwendung

Shiatsu unterstützt und begleitet Sie in Zeiten der Veränderung und kann präventiv wie auch therapeutisch eingesetzt werden.

  • Rehabilitation nach Krankheit, Unfall, Operationen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Entspannung und Gesundheitsförderung
  • Rückenschmerzen, Nackenschmerzen
  • Umgang mit Schmerz, Trauer, Krankheit
  • Umgang mit Prüfungsstress und Prüfungsangst
  • Bewältigung von Krisensituationen
  • Lösungsfindung in Entscheidungsprozessen
  • Schwangerschaft
  • Pubertät
  • Wechseljahre und älter werden
  • Körperliche und seelische Herausforderungen
  • Linderung von körperlichen Beschwerden wie Erschöpfung, Schmerzen
  • Nebenwirkungen von Chemotherapie
  • Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme

“Shiatsu ist das, was mir nach der Diagnose Krebs und während der Chemo am besten getan hat.”